Title
 
 
Hauptseite
Der Verein
Exkursionen
Aktuell
Zukünftige
Bisherige
Bahninfo
Kontakt
Linkliste
Bahnarchiv


  



Bisherige Exkursionen

02.06.2018: Tessiner Schmalspurbahnen Teil I - Die Linien ab Lugano

Das Tessin wies in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein dichtes Netz von Bahnen auf. Deren Geschichte wollen wir uns in Exkursionen und Vorträgen widmen. In der grössten Tessiner Stadt bestanden einst vier meterspurige Strassenbahn und Eisenbahnbetriebe.

Neben der Tramvie Comunali di Lugano (TCL) gab es die Ferrovia per la tramvia elettrica Lugano-Tesserete (LT), die Società per la Ferrovia Lugano-Cadro-Dino (LCD) und die Ferrovie Luganesi (FLP). Bis auf letztere haben alle den Betrieb eingestellt und wurden durch Busse ersetzt.

Wir besuchen das nur an zwei Nachmittagen ge√∂ffnete Museum der FLP in Ponte Tresa und machen uns im Extrabus auf Spurensuche der 1967 und 1970 aufgehobenen Betriebe. W√§hrend uns im Museum eine kompetente F√ľhrung durch den fr√ľheren Depotchef erwartet, werden wir auf den Trassen der ehemaligen Bahnen durch Fachleute auf vorhandene Relikte hingewiesen.

Dabei gibt es auch Unbekanntes zu entdecken; eine schon fast verwunschene Werkst√§tte mit Transmission oder ein erhaltener Personenwagen zum Beispiel. Und nat√ľrlich geh√∂rt zu einer Reise in die Schweizer Sonnenstube auch ein feines Essen mit regionalen K√∂stlichkeiten.

Seit dem 5. Juni 1912 verbindet die FLP Lugano mit dem Grenzort Ponte Tresa. Was einst als romantisches B√§hnchen begann, ist heute eine leistungsf√§hige Bahn im Berufs- und Sch√ľlerverkehr. Wir beginnen mit der Fahrt nach Ponte Tresa. Nach einem kurzen Fussmarsch durch die kleine Ortschaft am Lago di Lugano erreichen wir das Museum. Franco Corecco, Begr√ľnder der sehenswerten Sammlung, wird uns die Exponate erkl√§ren.

Zur√ľck in Lugano fahren wir im Extrabus der aus den beiden eingestellten Bahnen hervorgegangen Societ√† Autolinee Regionali Luganesi (ARL) nach Tesserete. Alle Tessiner Lokalbahnen waren von Anfang an elektrifiziert, so auch die am 28. Juni 1909 er√∂ffnete LT. Entlang der Strecke bieten sich Fotom√∂glichkeiten noch vorhandener Br√ľcken, Tunnels, Empfangsgeb√§uden und Depots. Letztere werden demn√§chst einer √úberbauung weichen m√ľssen, eine wohl letzte Gelegenheit, diese aus der Anfangszeit stammenden Geb√§ude zu besichtigen. Die wohl seit Jahren nicht mehr betretene Transmissions-Werkst√§tte soll an einem neuen Standort erhalten werden.

Nach dem Mittagessen im Jugendstil-Hotel Tesserete erhalten wir Zugang zum musterg√ľltig restaurierten Personenwagen C 11 der LCD. Gesch√ľtzt in einer Garage der ARL ist der Wagen nicht √∂ffentlich zug√§nglich. Die in Lugano als Strassenbahn verkehrende Gesellschaft verband ab 1911 Lugano mit den nord√∂stlich gelegenen D√∂rfern Cadro und Dino. Auch dieser Strecke folgen wir und besuchen noch sichtbare Bauten unter kundiger F√ľhrung.

Bewusst haben wir unsere Reise auf den Juni gelegt, damit Sie Anfahrt und Heimreise bei Tageslicht geniessen k√∂nnen. Der Gotthardbasistunnel erlaubt k√ľrzere Reisezeiten ins Tessin. Davon wollen wir profitieren. Sie auch? Dann freuen sich unsere Partner im Tessin und wir auf Ihre Anmeldung.

Und wenn wir gleich beim Reservieren von Daten sind; nachstehend eine Vorschau auf die weiteren Aktivit√§ten in Zusammenarbeit mit der SGTI - Schweizerische Gesellschaft f√ľr Technikgeschichte und Industriekultur.

 

Neuigkeiten


Neue Werklokportraits:
Weitere Informationen...


Die SGEG bei facebook:
Weitere Informationen...

In Zusammenarbeit mit Bahnarchiv.ch - der Fotoplattform der SGEG